Level 1

Emotionale Blockaden lösen
Zertifizierung zum emTrace®-Coach

emTrace®
Basistraining

Was emTrace® besonders macht:

Die Integration von Mimikresonanz®  und dem Motivkompass® ergibt einen klaren Blick von oben. Die CORE-Fragetechnik arbeitet das Ziel und das dahinterliegende Bedürfnis ganz klar heraus. Ebenso die Ebene, auf der das Thema liegt. Daraus ergeben sich klar strukturierte Schritte, die den gesamten Prozess leicht in der Anwendung machen.

Das emTrace®  Basistraining beginnt schon vor dem 4-tägigen Präsenzseminar. 20 Stunden Onlinetraining bereiten Sie mit dem Theorieteil gezielt auf das Präsenztraining vor. Das hat den Vorteil, dass Sie während des Seminars Ihre Handlungs- und Wissenskompetenz gezielt ausbauen und  somit nach der Ausbildung emTrace®  sicher und eigenständig anwenden können.

Neben dem umfangreichen Onlinetraining, erhalten Sie im emTrace-Basistraining auch das emTrace-Coach-Starterkit.

Ausbildungsinhalte

  • Spuren im Gehirn – wie der Lebensstil unsere Neurobiologie beeinflusst
  • Unser Gehirn: Grundlagen – Funktionen – Impulse für Coaching und Therapie
  • Die fünf übergeordneten Wirkfaktoren erfolgreicher therapeutischer Veränderung
  • Praktische Umsetzung der fünf Wirkfaktoren in Coaching und Psychotherapie
  • Neuronale Grundlagen der Emotionsregulation
  • Das emotionale Kernthema identifizieren: die CORE-Fragetechnik
  • Punktgenau intervenieren: der Motivkompass® und die neurologischen Ebenen
  • Emotionen verstehen: das Mimikresonanz®-Emotionsmodell
  • Emotionscoaching und Gehirnforschung: der emTrace®-Grundprozess
  • Die Aktivierung emotionaler Ressourcen als Schlüssel nachhaltiger Veränderung
  • emTrace®-Balance: Übermäßige Anti-Gravitation und übermäßigen Genuss regulieren
  • Emotionale Stressspuren punktgenau aufspüren: der Myostatiktest
  • Timeline-Scan mit dem Myostatiktest

Voraussetzungen für die Teilnahme

Für die Voraussetzungen für die Teilnahme sprechen Sie uns gerne an. Anerkannt werden zum Beispiel Fortbildung in den Bereichen Coaching, Therapie und/ oder (Kommunikation-) Psychologie. Sowie die Ausbildung zum Heilpraktiker*In.

Mehr erfahren

Jetzt anmelden